Autoglasfolien

Unsere Autoglasfolien

Folien in Markenqualität

Schutz vor UV- und Hitzestrahlung mit zeitgleich optischer Aufwertung

DFW Folien

Alle unsere AutoGlasFolien bieten einen UV-Schutz von 99,9%, ganz gleich des Tönungsgrades. Die anderen Parameter sind je nach Folie unterschiedlich ausgeprägt und werden zu jeder Folie mit angegeben..

Wärmerückweisung

reduzieren die Wärmeentwicklung im Innenraum des Fahrzeuges und entlastet die Klimaanlage.

Sichtschutz

schützen Personen oder Gegenstände vor neugierigen Blicken.

Blendschutz

minimieren störende Blendung durch Sonnenlicht oder Scheinwerferlicht im Rückspiegel.

Splitterschutz

binden Glassplitter im Falle von Glasbruch und verhindert Verletzungen die daraus entstehen.

UV-Schutz

99,9% der gefährlichen UV-Strahlung werden ausgefiltert und schützen Ihre Kinder und Passagiere! Auch gegen vorzeitiges Ausbleichen des Innenraumes bieten unsere Folien einen effektiven Schutz.

Folie und/oder Werkstönung

Die Frage was besser ist, hören wir oft. Überzeugend an Folien ist der vorhandene fast vollständige UV-Schutz, den eine Tönung ab Werk nicht bietet. Letzteres kann sogar gefährlich sein, da die Verringerung der Lichtdurchlässigkeit die Pupillen öffnet und die UV-Strahlung noch ungehinderter eindringen kann. Diese Gefahr besteht auch bei billigen und minderwertigen Tönungsfolien, sowie bei Saugnapfblenden. Außerdem können unsere Folien, auch auf Werkstönungen, nachgerüstet werden und rückstandsfrei wieder entfernt werden. Somit ist die Flexibilität z.B. beim Verkauf gegeben. Die Kosten für die Werkstönung sind wesentlich höher als der Preis für hochwertige Tönungsfolien. Aber auch in Bezug auf Tönungsstufe haben Sie bei uns die freie Wahl – die dunkelste Folie mit der niedrigsten Lichtdurchlässigkeit 2% Lichtdurchlässigkeit also 98% Tönung bis hin zu 35% Lichtdurchlässigkeit also 65% Tönung.

Montagequalität

Verschiedenste Faktoren tragen zu einer optimalen Montagequalität bei.

Sauberkeit im Innenraum

auch Sie können zu einer einwandfreien Montage beitragen, indem der Innenraum Ihres Fahrzeuges ausreichend sauber ist. Umso mehr Staub, Hundehaare etc. im Innenraum vorhanden ist, desto höher ist das Risiko, dass diese zwischen Folie und Glas gelangt und zu unschönen Einschlüssen führen.

Schlieren

Für ein perfektes optisches Ergebnis werden diese Folien mit einer speziellen Montageflüssigkeit aufgebracht. Aufgrund einer möglichen Restflüssigkeit kann es zu Schlierenbildung kommen. Je nach Witterungsbedingungen und Jahreszeit kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis diese vollständig verschwinden und der Austrocknungsprozess abgeschlossen ist.

Einschlüsse

Da die Montage nicht unter Reinraumbedingungen erfolgt, können aufgrund des natürlichen Staubgehalts kleine Einschlüsse vorhanden sein. Unser Ziel ist es aber, die Montage mit so wenig wie möglich sichtbaren Einschlüssen fertig zustellen.

Siebdruckrand

Viele Scheiben haben am Rand einen sogenannten Siebdruckrand. Sind die einzelnen Punkte stark ausgeprägt, kann die Folie unter Umständen zwischen den Punkten nicht haften. Dies führt dazu, dass ein heller Rand verbleibt, welcher weder die Funktionalität noch die Haltbarkeit beeinflusst.

Qualität der Folie

Wir bedienen uns ausschließlich an Markenfolien, bei welchen die Hersteller selbst bereits 5-10 Jahre Materialgarantie gewähren.

Gesetzliche Bestimmungen

Legende: erlaubtbedingt erlaubtnicht erlaubt

Bitte beachte, dass die folgenden Bestimmungen für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge gelten:

Beschichtung der Heckscheibe

  • zweiter Außenspiegel muss vorhanden sein

  • ABG liegt jeder AutoGlasFolien bei und muss im Fahrzeug mitgeführt werden

  • ein Verklemmen bzw. Verbinden mit der Scheibeneinfassung ist nicht zulässig

  • Abnahme durch Prüfinstitut (z.B. TÜV) nicht notwendig

Beschichtung der Seitenscheiben ab B-Säule nach hinten

  • ABG liegt jeder AutoGlasFolie bei und muss im Fahrzeug mitgeführt werden

  • Abnahme durch Prüfinstitut (z.B. TÜV) nicht notwendig

Komplette Beschichtung der vorderen Seitenscheiben

  • Lichtdurchlässigkeit von Glas mit AutoGlasFolien muss höher als 70% sein

  • AutoGlasFolien müssen optisch einwandfrei montiert sein

Teilweise Beschichtung vorderen Seitenscheiben (Wave-Edition)

  • Zulässig im nicht sichtrelevanten Bereich (laut Verkehrsblattverlautbarung Nr. 218), da die AutoGlasFolie in diesem Fall als Aufkleber und nicht als Tönungsfolie gilt, sofern die beklebte Fläche nicht größer als max. 0,1 m² ist bzw. nicht mehr als 25% der Scheibenfläche einnimmt.

  • In diesem Fall haben die Folien ab der B-Säule eine ABG-Nummer, die Teile für die vorderen Seitenscheiben benötigen keine ABG.

Teilweise Beschichtung der Frontscheibe

  • Zulässig im nicht sichtrelevanten Bereich (laut Verkehrsblattverlautbarung Nr. 218), sofern die beklebte Fläche nicht größer als max. 0,1 m² ist bzw. nicht mehr als 25% der Scheibenfl äche einnimmt. Dies trifft im Normalfall auf die Sonnenblendstreifen zu.

Komplette Beschichtung der Frontscheibe

  • Ausnahme Sondergenehmigungen.

ACHTUNG! Beachte in jedem Fall die gesetzlichen Bestimmungen Deines Landes

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Senden Sie uns Ihre Anfrage...

Persönliche Daten
Daten zum Fahrzeug